Im Rahmen einer Umsiedlungsmaßnahme wurde eine katholische Kindertagesstätte neu errichtet.

Der Neubau der Kindertagesstätte St. Simon und Thaddäus ist Ersatz für die alte Kindertagsestätte in Otzenrath, der dem Braunkohlentagebau Garzweiler zum Opfer fiel. Das Gebäude ist Teil des neuen Gemeindezentrums im Umsiedlungsort. Es passt sich in der Form dem dörflichen Charakter an, entwickelt aber gleichzeitig durch die Farbgestaltung einen interessanten Akzent in der übrigen Bebauung. Farbige Putzflächen und flach geneigte Zinkdachflächen der Gruppenräume und des Mehrzweckraumes bestimmten das äußere Erscheinungsbild.